AAQ – eine Bereicherung des öffentlichen Lebens

Menschen aus unserer Region sind rausgegangen in die Welt - was war ihr Schicksal, ihr Thema - was möchten sie uns berichten - damit wir verstehen und Weiteres gestalten? Andere sind hergekommen und haben hier ihre Rolle/Thema gefunden. 

 

 Solche Wanderer zu Wort kommen zu lassen, ist die Absicht, über ihre relevanten Themen der Zeit nachzudenken, ist das Ziel.

 

nächste Veranstaltung

 

die nächste AAQ-Vortragsveranstaltung  am 21.2.2020 

Christian Jakob 

Redaktion Reportage & Recherche 

taz - Berlin

 

Woher - Wohin

Der Großkonflikt um die Migration

Was Medienhass und Demokratieverachtung miteinander zu tun haben

 

 

Beteiligt zuhören sollen Bürger und Bürgerinnen unserer Region – vom Schüler zum Pensionär, wer immer an der öffentlichen Sache interessiert ist, referieren, „mitteilen“ sollen die die in ihrem Gebiet als  markant und herausragend erkannt und für unsere Absicht gewonnen werden können.


Foto Christian Jakob privat



Wie funktionieren Informationsbeschaffung und Meinungsbildung? - Diese Kernfrage zum Journalismus, zu Presse und Medien in unserer Gesellschaft wird der in Quakenbrück geborene Christian Jakob, Mitarbeiter der taz-berlin in seinem Referat adressieren.

Er tut das an den Beispielen seiner Großthemen, des  Migrationskonfliktes und des Rechtspopulismus in unserer Gesellschaft. 



Anmeldung : 
Artland-akademie-quakenbrueck@t-online.de
Tel o5431 -1875291 (AB) 

Im Eintrittspreis von 8 Euro (Schüler und Studierende 4 Euro) ist ein Imbiss enthalten 


Kontakt

AAQ - Artland Akademie Quakenbrück e.V.

Wilhelmstrasse 7
49610 Quakenbrück


E-Mail: info@artland-akademie.de

Telefon: 0 54 31 - 64 41

Konto: OLB DE35 2802 0050 3706 2437 00

Anmeldung

Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen kann per E-Mail unter info@artland-akademie.de oder telefonisch unter 0 54 31 - 1 87 52 91 erfolgen.


Wir freuen uns auf Sie!